König Willem-Alexander zieht um: Den Haag wieder vollständige Residenzstadt

19. Februar 2019

Die niederländische Königsfamilie hat einen neuen Wohnsitz. Seit Mitte Januar wohnen König Willem-Alexander, Königin Maxima und ihre drei Töchter offiziell in dem Schloss Huis ten Bosch in Den Haag, wie das Königshaus mitteilt. Mit dem Umzug ist Den Haag nun wieder Residenzstadt. Bisher lebte die Familie im modernen Landgut Eikenhorst, das nördlich von Den Haag liegt. In Huis ten Bosch wohnte bis 2014 die damalige Königin und heutige Prinzessin Beatrix. Seither wird das im 17. Jahrhundert gebaute Schloss renoviert. Es gibt noch laufende Bauarbeiten, aber diese sollen im Frühling abgeschlossen sein.

Den Haag ist seit mehr als vier Jahrhunderten Sitz des Königshauses: Das Zentrum von Den Haag repräsentiert sich als royale Stadt mit zahlreichen historischen Denkmälern, Palästen und Königswegen. Alles begann im 16. Jahrhundert, als sich Prinz Maurits, einer der Söhne Wilhelms von Oranien, im Binnenhof niederließ. In den folgenden Jahrhunderten wurden verschiedene Wohn- und Arbeitspaläste gebaut, darunter das Schloss Huis ten Bosch und der Palast Noordeinde, welcher im Sommer für einige Tage für die Öffentlichkeit geöffnet ist. Weitere royale Sehenswürdigkeiten, die Touristen besichtigen können, sind: Das Museum „Escher im Palast“ im ehemaligen Winterpalast der Königin-Mutter Emma, die Königlichen Stallungen und der Palastgarten.

Weitere Informationen: https://denhaag.com/de/travel-trade/königliche-stadt