Europäische Kulturhauptstadt 2018 bisher sehr erfolgreich

26. September 2018

Die niederländische Provinz Friesland und seine Hauptstadt Leeuwarden blicken bereits auf ein erfolgreiches Programmjahr zurück. Die „Riesen von Royal de Luxe“ bleiben auf ewig in den Herzen von Leeuwarden und seinen Besuchern. Wie erwartet, war der Besuch des französischen Straßenspektakels - mit dem Taucher, dem kleinen Riesenmädchen und dem Hund Xolo – ein Höhepunkt der Kulturhauptstadt und noch dazu die Krönung eines blühenden Sommers. Und mit 344 noch ausstehenden Veranstaltungen ist das Kulturhauptstadtjahr noch lange nicht zu Ende.

Leeuwarden-Friesland 2018 ein Rückblick

Das Jahr, in dem Leeuwarden-Friesland den Titel „Kulturhauptstadt Europas" trägt, begann Ende Januar mit einer großen Eröffnungszeremonie, die live auf dem niederländischen Nationalsender NPO 1 übertragen wurde. Das Königspaar läutete die Glocken am Wilhelminaplein, darauf klingelten alle Uhren in Friesland für eine Minute. Auf das Eröffnungswochenende folgte eine Zeit ausverkaufter Produktionen - von Theatervorführungen über friesische und polnische Arbeiter in Gewächshäusern („Lost in the Greenhouse“) bis zu versteckten Geschichten von Kirchen („Under the Tower“) und Vorführungen von Opfern und Tätern in den Gefängnismauern („Holstmeer“).

Im Mai wurden in elf friesischen Städten, elf Springbrunnen verschiedener internationaler Künstler eröffnet („11Fountains“), welche die historischen Städte miteinander verbinden. Ebenfalls im Mai wurde Friesland vom renommierten Reiseführer Lonely Planet auf den dritten Platz der Kategorie „aufregendste und bisher unterbewertetste Reiseziel in Europa“ bewertet. Reisende, welche die besten Orte außerhalb der populären europäischen Reiseziele erkunden möchten, entdecken jetzt Friesland. Es war das erste Mal, dass Lonely Planet eine niederländische Region in die Top 3 wählte.

NBTC Holland Marketing bestätigt die Beliebtheit von Leeuwarden-Friesland 2018. „LF2018 war bisher ein erfolgreiches Themenjahr. Wir sehen dies auf unserer Website Holland.com, wo wir einen deutlichen Anstieg der Buchungen verzeichnen. Es ist schön zu sehen, dass immer mehr internationale Besucher Leeuwarden für sich entdecken als kulturelles Reiseziel. Besonders beliebt ist Leeuwarden bei Besuchern aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, meist sind es Besucher, die die Niederlande mehrmals besuchen", sagt Conrad van Tiggelen, Marketing-Direktor NBTC Holland Marketing.

Auch in Leeuwarden und Friesland gab es einen deutlichen Besucheranstieg im Vergleich zu den Vorjahren. Nach erfolgreichen Ausstellungen über „Sir Lawrence Alma-Tadema“ (158.000 Besucher) und „Mata Hari“ (90.000 Besucher) wurde die Ausstellung über Escher im Fries Museum von mehr als 150.000 Menschen besucht. Das Event „Der 8. Tag“ zog rund 35.000 Gäste in das Stadtzentrum von Leeuwarden und die erste Besichtigung der „Riesen von Royal de Luxe“ in den Niederlanden zog unglaubliche 425.000 Zuschauer an. Die Tall Ships Races in Harlingen wurden von 330.000 Menschen besucht.

Lieuwe Krol, Marketingleiter des LF2018 freut sich besonders über die breite Aufmerksamkeit für das Programm, auch von den Medien. Allein im Jahr 2018 wurde bisher ein Medienwert von über 27 Millionen Euro erreicht. Viele der Aufführungen waren ausverkauft oder zogen viel mehr Besucher an als erwartet. Von den mehr als 200.000 Tickets für bezahlte Auftritte wurden drei Viertel innerhalb weniger Monate verkauft. Besonders in Leeuwarden hat die Zahl der ausländischen Besucher enorm zugenommen. Die Zahl der Aktivitäten in der Provinz hat laut Krol ebenfalls zugenommen und bringt mehr Dynamik in die friesischen Dörfer.

Ausblick auf das ausstehende Programm 2018

Worauf freuen wir uns? Der September ist „De Stormruiter“ gewidmet, der größten Pferdeshow in den Niederlanden. In dieser friesischen Bühnenadaption des deutschen Romans „Der Schimmelreiter“ erstrahlen über einhundert königliche Friesenpferde.

Im Fries Museum öffnet am 23. November die Ausstellung „Rembrandt & Saskia: Liebe im Goldenen Zeitalter.“ Die Friesin Saskia van Uylenburgh war die erste große Liebe des niederländischen Meisters Rembrandt van Rijn. Das Paar heiratete 1634. Saske – so lautet ihr friesischer Taufname - wurde in Leeuwarden geboren und wuchs dort auf. Anhand dieses Liebespaares erfahren die Besucher, wie es war, im 17. Jahrhundert Teil einer prominenten Ehe zu sein.

Der November, der letzte Monat des Kulturjahres, ist kein Ende, sondern ein Neubeginn. Die Besucher tauchen in den feierlichen Geist der typischen Herbstfeste von Leeuwarden ein, welche die Straßen von Leeuwarden beleben werden. In diesem dreiwöchigen Herbstfestival wird unter anderem LUNA stattfinden, ein Lichtspektakel im Stadtzentrum. Beim Northern Film Festival zeigen internationale Talente ihre Arbeit mit „Sailing on the Grass“, einem Programm, bei dem internationale Filmemacher nach Friesland kamen, um einen Dokumentarfilm über die Region zu drehen. Der Schweizer Filmemacher Andrea Pellerani beispielsweise betrachtet das Wattenmeer als Pendant zu den Alpen.

Ein anderes Beispiel ist „Explore the North“, ein Festival, das Orte in der ganzen Stadt – die der Öffentlichkeit nicht regelmäßig zugänglich sind - als Podium für Poesie, Musik und Theater nutzt. Verschiedene Künstler aus Nordeuropa stellen hier ihre Künste aus. Wie beispielsweise die dänische Gruppe Inbetween Music, die eine Unterwasseroper mit dem Namen „AquaSonic“ aufführt, die in fünf großen Becken gespielt wird.

Weitere Informationen zum Programm unter www.2018.nl/de

Leeuwarden-Friesland Kulturhauptstadt Europas 2018

Die Kulturhauptstadt Europas ist ein internationales Kulturprojekt, das auf die verschiedenen Kulturen Europas aufmerksam machen soll. Die Kulturhauptstadt ist Europas ehrgeizigste Veranstaltung in Bezug auf Kunst und Kultur. Die europäische Jury wurde 2013 vor allem von den Ideen aus dem Bid Book von Leeuwarden überzeugt. Das zentrale Thema im Bid Book war Iepen Mienskip: die Verbindung mit der Welt aus der Perspektive der gesellschaftlichen Basis, die Zusammenarbeit an Themen, die unsere Welt prägen, wie wir mit unserer Landschaft und miteinander umgehen. Leeuwarden-Friesland 2018 ist ein einjähriges Programm mit hunderten von Veranstaltungen in Leeuwarden und darüber hinaus.