Neue Attraktion in Leiden: Wo Rembrandt malen lernte…

23. August 2018

Leiden, die malerische Studentenstadt im Westen der Niederlande, hat eine neue Attraktion: Das „Young Rembrandt Studio“. In dem Gebäude, in dem der große niederländische Meister Rembrandt van Rijn malen und zeichnen lernte, können Besucher heute mehr über sein Leben erfahren. Rembrandt wurde 1606 in Leiden geboren und verbrachte seine ersten 25 Lebensjahre in der Stadt. Im „Young Rembrandt Studio“ wird ab sofort in einer siebenminütigen Video-Animation auf diese Phase seines Lebens zurückgeblickt. Die Animation zeigt die ersten Schritte vom Kind zu dem Meister, den heute die ganze Welt kennt. Rembrandt wurde inspiriert von Künstlern wie Lucas van Leyden, Jan Lievens oder Jan Steen und entwickelte doch seinen ganz eigenen Stil. Der Film gewährt den Besuchern einen Einblick in den Werdegang des Meisters des Goldenen Zeitalters der Niederlande und zeigt, was ihn besonders macht, welche Materialien er verwendete und was ihn inspirierte.

Langenbrug 89, Leiden, Mittwochs-Sonntags 12-17 Uhr, freier Eintritt

Weitere Informationen: https://www.visitleiden.nl/de/zien-en-doen/beleven/museen/young-rembrandt-studio