Damiate-Brücke in Doordrecht _Quelle OVV Roderick Jongschaap

Themenjahr Goldenes Zeitalter: Dordrecht als Wiege der Niederlande

19 Feb 2019

Damiate-Brücke in Doordrecht _Quelle OVV Roderick Jongschaap

Das Goldene Zeitalter im 17. Jahrhundert war eine Periode voller Reichtum für die Niederlande. Städte, die weltweit Handel trieben, waren die reichsten in Holland und die Geschichte dieser Städte ist bis heute im Stadtbild erkennbar. Das Niederländische Büro für Tourismus & Convention (NBTC) will anlässlich des 350. Todestages von Rembrandt die Geschichte des Goldenen Zeitalters stärker in den Vordergrund rücken.

Dordrecht gilt als „Wiege“ des Goldenen Zeitalters, denn das Goldene Zeitalter der Stadt in Südholland begann bereits Anfang des 14. Jahrhunderts – früher als im übrigen Teil der Niederlande. Die Stadt war während der „Ersten Versammlung der freien Staaten“ im Jahre 1572, welche in „Het Hof van Nederland“ (Gerichtshof der Niederlande) stattfand, Schauplatz der Geburt der Niederlande in moderner Form. Diese Versammlung legte die Grundlage für das Goldene Zeitalter und damit für das Wachstum der Niederlande. Das Dordrechter Museum zeigt noch bis Mai eine Ausstellung mit dem Titel „Werk, bid & bewonder“ (Arbeite, bete & bewundere), die sich mit dem Goldenen Zeitalter befasst. Eine Besonderheit des niederländischen Goldenen Zeitalters war, dass die politische und gesellschaftliche Elite aus Calvinisten bestand, die Werte wie Strenge, Schlichtheit und Sparsamkeit hochhalten. Gleichzeitig florierten Kunst und Handel und wurde ein großer Reichtum generiert. Die Ausstellung zeigt, wie diese eigentlich entgegengesetzten Pole im 17.  Jahrhundert doch zusammenfanden.

Dordrechts Museum, Museumstraat 40, 3311 XP Dordrecht, Ausstellung „Werk, bid & bewonder“, noch bis 26. Mai, dienstags bis sonntags 11 bis 17 Uhr, Erwachsene 15 Euro, Studenten 6 Euro, Kinder (bis einschließlich 18 Jahre) gratis, weitere Informationen zu der Ausstellung: https://www.dordrechtsmuseum.nl/english/ (englisch)

Weitere Informationen zum Goldenen Zeitalter gibt es auf: www.rembrandt-2019.nl