Watteninsel Ameland als Kunstpodium: Im November steht alles im Zeichen des Kunstmonats

23. August 2018

© Kunstmaand Ameland

Das Thema des Kunstmonats auf der niederländischen Nordseeinsel Ameland lautet in diesem Jahr „Ameland verbindet“. Vom 1.  bis zum 30. November stellen über 100 Künstler aus den Niederlanden und dem Ausland an verschiedenen, besonderen Orten der Insel ihre Kunst aus. Dabei handelt es sich neben Malereien, Design und Fotografien auch um Installationen, Skulpturen oder Keramik. In den Orten Buren, Nes, Ballum und Hollum verwandeln sich so beispielsweise Pizzerien, Ferienbauernhöfe oder Gemeindehäuser in Galerien. Zusätzlich finden auch Konzerte, Theaterstücke und Workshops statt.

Die Insel Ameland ist eine der fünf Watteninseln der Niederlande, die für ihre schönen Dörfer, den Leuchtturm und die langen Strände bekannt ist. Die Insel eignet sich auch gut zum Radfahren, wodurch die Besichtigung der Kunstwerke mit einer Radtour durch die Natur von Ameland verbunden werden kann.

Weitere Informationen: https://www.kunstmaandameland.com/de/, https://www.holland.com/de/tourist/planen-sie-ihren-urlaub/veranstaltungen/kunstmonat-ameland.htm, https://www.holland.com/de/tourist/reiseziele/regionen/nordseeinseln/ameland.htm