Kunst in Leeuwarden - Friesland

885 Mal gesehen

2 von 2 Besuchern finden diese Informationen nützlich.

2018 feiert Leeuwarden - Friesland sein Kulturhauptstadtjahr mit einem reichhaltigen Kulturprogramm und Hunderten von großartigen und einzigartigen Events. Diese finden in den friesischen Städten sowie in der weitläufigen ländlichen Gegend statt. Es hat noch nie einen besseren Zeitpunkt gegeben, um Leeuwarden und Friesland einen Besuch abzustatten.

© Ruben van Vliet
  • Bestaunen Sie die 11 neuen Brunnen in den elf friesischen Städten.
  • Friesland wurde von Lonely Planet’s 2018 zu den Top 3 Destinationen in Europa gekürt.
  • Tauchen Sie ein in die Kunstströmung DADA während ihres Drachten-Besuchs.

Kunst in Leeuwarden-Friesland

‘Slow living' ist eine wahre Kunst, die hier beherrscht wird. Die Friesen gehen alles etwas entspannter an. Man könnte auch sagen etwas relaxter, logischer und gemütlicher, eigensinniger, vielleicht etwas langsamer aber sicher freier. Eigentlich genauso wie im Rest der Niederlande, aber trotzdem ein wenig anders, ein wenig eigen, und genau das macht Friesland besonders.

Im Jahr 2018 trägt die Provinz mit all ihren Besonderheiten den ehrenvollen Titel „Kulturhauptstadt von Europa“. Mehr als 100 Veranstaltungen formen das Rückgrat von einem Jahr, in dem Leeuwarden-Friesland im kulturellen Mittelpunkt steht. Unter anderem spielt das 2013 eröffnete Fries Museum dabei eine besondere Rolle.

Escher auf Reisen

Der grafische Großmeister wurde 1898 in Leeuwarden geboren. Im Alter von fünf Jahren zieht er mit seiner Familie nach Arnhem. Im Fries Museum in Leeuwarden ist noch bis Ende Oktober die Ausstellung Escher auf Reisen zu sehen. Anhand von 50 originellen Bildern wird hier aufgezeigt wie der Künstler auf der Suche nach Inspiration Europa bereiste. Man entdeckt Zeichnungen von grauen niederländischen Weiden aber auch kleine Bergdörfer im mediterranen Raum. Auch das Geburtshaus von Escher sollte man einmal besichtigt haben. In dem Haus befindet sich nun das Keramikmuseum Princessehof, dessen Seitenfront ein Werk von Escher schmückt.

DADA in Drachten

Im Jahr 2017 feierte die bekannte Kunstströmung De Stijl ihren 100. Geburtstag. Künstler wie Piet Mondriaan, Gerrit Rietveld, Theo van Doesburg und auch der Belgier Georges Vantongerloo waren Anhänger der Stilrichtung. Obwohl die meisten Künstler in der Umgebung von Leiden und Utrecht wohnten und arbeiteten, spielt Drachten auch eine wichtige Rolle. Van Doesburg baute hier eine Wohnsiedlung, der man De Stijl deutlich ansieht: grafische Linien und kräftige Farben, die der Siedlung auch den Namen Papageienviertel einbrachten. Eines der Häuser ist in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt worden und für Besucher zugänglich. Das Museumshaus DR8888 in Drachten beherbergt nicht nur eine besondere De Stijl Kollektion sondern auch eine Sammlung der Kunstströmung DADA, zu der sich Van Doesburg später bekehrte. DADA ist somit auch zentrales Thema des kulturellen Jahres. 

Elfsteden Kunstroute mit elf neuen Brunnen

Die Elfstedentour ist vielleicht die bekannteste Ikone der Provinz. Dieser heroische Eislaufwettbewerb von 200 Kilometern Länge passiert elf friesische Städte. Jedoch fand der Wettbewerb das letzte Mal im Jahr 1997 statt. Ab diesem Jahr gibt es eine kunstvolle Alternative.

Speziell für das kulturelle Jahr steht in jeder der elf Eislaufstädte ein Brunnen, jeder durch einen anderen Künstler, aus den verschiedensten Ländern entworfen. Alle ‚11 Fontänen’ verweisen auf ihre eigene Art und Weise auf eine friesische Legende oder eine Volkserzählung. Sie sind das größte internationale Kunstprojekt des kulturellen Jahres. Die elf Brunnen werden auch nach dem Jahr weiterhin zu begutachten sein.

Weitere Informationen zur Kulturhauptstadt Leeuwarden-Friesland 2018 unter www.2018.nl/de

Erleben Sie Leeuwarden

Entdecken Sie hier wieso Friesland vom Lonely Planet’s zu den Top 3 Destinationen in Europa gekürt wurde.