Van Gogh im Kröller-Müller Museum

1.012 Mal gesehen

7 von 7 Besuchern finden diese Informationen nützlich.

Van Gogh im Kröller-Müller Museum

Genießen Sie die umfangreiche Van Gogh-Sammlung und einen der größten Skulpturengärten Europas.

Weiter

Das Kröller-Müller Museum im Naturpark Hoge Veluwe verfügt nicht nur über einen der größten Skulpturengärten Europas, sondern beherbergt auch die zweitgrößte Van Gogh-Sammlung der Welt. Mit fast 90 Gemälden und über 180 Zeichnungen ist dem Künstler eine Van Gogh Gallery gewidmet, in der jeweils 40 Werke abwechselnd präsentiert werden.

  • Entdecken Sie die zweitgrößte Van Gogh-Sammlung der Welt.
  • Erleben Sie das einzigartige Zusammenspiel von Natur und Kunst.
  • Lassen Sie sich einen der größten Skulpturengärten Europas nicht entgehen.

Zweitgrößte Van Gogh-Sammlung der Welt

Das Kröller-Müller Museum ist nach Helene Kröller-Müller benannt. Dank Helenes Tatkraft und der ihres Beraters H.P. Bremmer besitzt das Museum die zweitgrößte Van Gogh-Sammlung der Welt. Dazu zählen auch moderne Kunstwerke wie das Selbstporträt, die Brücke von Arles und Landweg in der Provence bei Nacht.

Das Kröller-Müller Museum – Vincent van Gogh’s zweites Zuhause

Die Sammlung zeigt die Entwicklung von Van Goghs persönlichem Stils auf, von den frühen Jahren im belgischen Borinage bis zu seinem vorzeitigen Tod in Auvers, und ist somit Van Goghs zweites Zuhause. Das Museum besitzt Kunstwerke aus seiner ‚holländischen Periode‘ (1881-1886), die vor allem dunkle, erdfarbene Gemälde und Zeichnungen aus seiner Anfangszeit umfasst, wie Die Kartoffelesser (1885).

Van Gogh in Frankreich

Die ‚französische Zeit‘ (1886-1890) ist mit weit mehr Werken repräsentiert, die die Weiterentwicklung von Van Goghs Stil verdeutlichen: mit expressivem Pinselstrich und viel Farbe. Die erst noch dunklen, an die Haager Schule erinnernden Farben des Gemäldes Bokkingen (Stillleben mit Bücklingen) zu Beginn seiner Zeit in Paris machen helleren Bildern von der Stadt Platz.

In Südfrankreich entstehen Gemälde mit den typischen stark gelben und blauen Farben, wie Heuschober in der Provence, Der Irrenhausgarten in Saint-Rémy und das weltberühmte Caféterrasse bei Nacht (Place du Forum).

Caféterrasse bei Nacht (Place du Forum), 1888

Van Gogh trug sich schon länger mit der Absicht, ein Nachtbild zu malen – jedoch nicht konventionell in Grau- und Schwarztönen, sondern mit einer Fülle von Farben. Unkonventionell ist es auch, dass Van Gogh die von einer Gaslaterne erleuchtete Caféterrasse in Arles vor Ort und bei Nacht malte, weil die Farben tagsüber anders wirken. Bei diesem Bild springt vor allem der starke Kontrast zwischen den warmen gelben, grünen und orangen Farben unter der Markise und dem tiefen Blau des Nachthimmels ins Auge, den die dunkelblauen Häuser im Hintergrund noch verstärken. Der Künstler ist sehr zufrieden mit dem Werk: „Ich glaube, dass das viele Gaslicht – das selbst gelb und orange ist – das Blau stärker strahlen lässt.“ Seine ausgezeichnete Beobachtungsgabe können Astronomen bestätigen: Van Gogh malte die Sternenkonstellation genauso, wie sie in der Nacht vom 16. Oder 17. September 1888 tatsächlich war.

Terrace of a café at night 1888 Kröller-Müller Museum  Otterlo

Mit Dank an Helene und Anton Kröller-Müller

Heute zählt Vincent van Gogh (1853-1890) zu den berühmtesten Künstler der Welt. Zu Lebzeiten bekam er wenig Anerkennung: Er verkaufte nur wenige Kunstwerke und wurde von seinem Bruder Theo finanziell unterstützt. Selbst zu Anfang des 20. Jahrhunderts war er nur in kleineren Kreisen geschätzt. Helene Kröller-Müller gehörte zu seinen Bewunderern. Sie sah in Van Gogh einen der ‚großen Geister der modernen Kunst‘. Mit ihrem Mann Anton baute sie zwischen 1908 und 1929 eine einzigartige Sammlung auf, die nun im Museum konserviert und präsentiert wird.

Eine besondere Kombination: Kunst, Architektur und Natur

Ein Besuch dieses Museums ist ein besonderes Erlebnis, das bereits beim Eingang zum Nationalpark De Hoge Veluwe beginnt. Besucher können sich frei im Park bewegen oder (kostenlos) eines der weißen Fahrräder ausleihen und die atemberaubende Naturschönheit Hollands genießen. Die Kombination von umfangreicher Kunstsammlung, beeindruckendem Skulpturengarten und der wundervollen Landschaft ist absolut einzigartig.

Meisterwerke von Künstlern wie Claude Monet, Georges Seurat, Pablo Picasso und Piet Mondrian gehören ebenfalls zur Sammlung. Im Skulpturengarten kann man Natur und Bildhaukunst gleichermaßen genießen.

Der Geschmack von Van Gogh

Inmitten des Skulpturengartens können Sie im Gartenrestaurant Der Geschmack von Van Gogh zu Mittag essen. Der Mittagstisch bei Der Geschmack von Van Gogh ist mit Ingredienten auf der Grundlage von Geschmacksprofilen zusammengestellt. Die Van Gogh- Geschmacksprofile sind vier 'Ernährungsschemata', die von Gemälden und dem Leben Van Goghs inspiriert sind.

Wir empfehlen

Finden Sie weitere Meisterwerke Vincent van Goghs über unsere Holland Storys. Entdecken Sie die größten Sammlungen seiner Werke im Van Gogh Museum in Amsterdam und folgen Sie seinen Spuren in der Provinz Brabant.

Spricht Sie dieses Thema an? Dann wäre vielleicht auch das interessant für Sie: