Rembrandt und das Goldene Zeitalter

2019 jährt sich der Todestag von Rembrandt van Rijn, eines der größten Maler Hollands, zum 350. Mal. Deshalb werden sein Leben und das Goldene Zeitalter, in dem er lebte, ein Jahr lang mit fantastischen Ausstellungen und Veranstaltungen gefeiert. Entdecken Sie besondere Städte, welche die Geschichte dieser Periode des Wohlstands lebendig machen, und erfahren Sie alles über das Leben und die herrlichen Werke Rembrandts.

350 Jahre Rembrandt und das Goldene Zeitalter

Feiern Sie in bedeutenden holländischen Städten das ganze Jahr 2019 über das Leben und das Werk Rembrandts und das Goldenen Zeitalter.

Weiter
Anstehende ausstellungen

Rembrandt van Rijn

Entdecken Sie seine Lebensgeschichte, seine Talente und seine berühmten Werke.

Weiter
Fotos laden

Anstehende ausstellungen

80 Jahre Krieg. Die Geburt der Niederlande

  1. 12 Okt - 20 Jan
  2. Amsterdam

Besuchen Sie die Ausstellung 80 Jaar Oorlog. De Geboorte van Nederland (80 Jahre Krieg. Die Geburt der Niederlande) im Rijksmuseum.

Weiter

Rembrandt und Saskia: Eine Liebe im Goldenen Zeitalter

  1. 24 Nov - 7 Mär
  2. Leeuwarden

Wie verhielt es sich mit der Liebe und dem Heiraten im Goldenen Zeitalter? Entdecken Sie es in der Ausstellung Rembrandt en Saskia: Liefde in de Gouden Eeuw (Rembrandt und Saskia: Eine Liebe im Goldenen Zeitalter).

Weiter

Der junge Rembrandt

  1. 3 Nov - 9 Feb
  2. Leiden

Besuchen Sie die Ausstellung Jonge Rembrandt (Der junge Rembrandt) in Museum De Lakenhal in Leiden, und entdecken Sie das Talent von Rembrandt.

Weiter

Entdecken Sie Rembrandt und die Kunst des Goldenen Zeitalters

2019 jährt sich der Todestag von Rembrandt van Rijn zum 350. Mal. Das ganze Jahr über werden im ganzen Land eine Reihe von Ausstellungen und Veranstaltungen organisiert, um dem umfassenden Werk dieses Künstlers und seinem Erbe, sowie dem Goldenen Zeitalter, der wohlhabenden Periode in der er tätig war, zu gedenken. In Middelburg und Dordrecht im Süden des Landes, in Delft und Den Haag, und natürlich auch in Leiden, der Geburtsstadt Rembrandts, werden verschiedene Ausstellungen und Museumssammlungen das Wunder und den Wohlstand dieser Periode zum Ausdruck bringen. Aber damit nicht genug: in Haarlem, Amsterdam sowie Hoorn und Enkhuizen gibt es noch viel mehr zu sehen, um zu verdeutlichen, weshalb diese Ära so wegweisend für den Fortschritt war. Diese neun bedeutenden und zu jener Zeit florierenden Städte sind die Zentren einer faszinierenden Auswahl an Ausstellungen und Veranstaltungen, die 2019 in ganz Holland organisiert werden. 

Besuchen Sie Ausstellungen im ganzen Land

Das gesamte Jahr 2019 über wird eine Vielzahl faszinierender Ausstellungen Besucher informieren und mit neuen Erkenntnissen über Rembrandt und das Goldene Zeitalter überraschen. In Leidens neu renoviertem Museum de Lakenhal wird beispielsweise Der junge Rembrandt zu bestaunen sein, eine Ausstellung, die aufdecken soll, wie sich das Talent Rembrandts entwickelte. Es sind Leihgaben von nationalen und internationalen Sammlungen zu erwarten, von denen einige noch nie ausgestellt wurden. Erstmals wird das Rijksmuseum Amsterdam seine komplette Sammlung von Gemälden, Stichen und Zeichnungen Rembrandts ausstellen, neben einer ‚Rembrandt-Velázquez‘-Ausstellung, in der das Goldene Zeitalter Hollands und Spaniens einander gegenübergestellt werden. Lesen Sie mehr über diese aufschlussreichen und umfassenden Ausstellungen über Rembrandt und das Goldene Zeitalter, und planen Sie Ihren Besuch im Jahr 2019.

Entdecken Sie die bedeutende Rolle der Kunst in den florierenden Städten des Goldenen Zeitalters

Neun Städte veranschaulichen den Wohlstand des 16. und 17. Jahrhunderts, und welche wichtige Rolle die Kunst dabei spielte. Ehe es von Amsterdam abgelöst wurde, war Middelburg im Süden das kommerzielle Zentrum Hollands und berühmt für seine Weinindustrie und die Herstellung von Linsen. Dordrecht, die erste offizielle ‚Stadt‘ Hollands ist außerdem Geburtsort von Nicolaes Maes. Das Werk dieses ehemaligen Schüler Rembrandts zeigt deutliche Spuren des Meisters und ist mitunter schwer von dessen Gemälden zu unterscheiden. Diese Periode zeichnete sich auch durch Entwicklungen in der Malkunst aus, und Johannes Vermeer, einer der berühmtesten Künstler der Stadt Delft, war einer der Vorreiter. Es gibt verschiedene Theorien dazu, wie er seine nahezu fotorealistischen Gemälde mithilfe von Optik und der Camera Obscura schuf. Museum Prinsenhof zeigt eine Auswahl an Gemälden von Pieter de Hooch, einem Künstler, der von Vermeer und den Entwicklungen in der Malkunst zu jener Zeit beeinflusst wurde. De Hooch hatte einen ganz eigenen Stil, und die Stadt Delft dient häufig als Motiv in seinen Werken. In Den Haag finden Sie das weltberühmte Mauritshuis, in dem eine beispielhafte Sammlung holländischer Gemälde untergebracht ist, unter anderem von Künstlern wie Paulus Potter und Jan Steen, die in der Stadt lebten. Leiden mit der ersten Universität Hollands war der Geburtsort Rembrandts. Haarlem ist Heimatstadt von Frans Hals, eines weiteren holländischen Meisters, der ganz neue Genres schuf und bisher nicht beachtete Motive malte, die zu dieser Zeit eine geradezu revolutionäre Neuerung darstellten. Und damit kommen wir nach Amsterdam, eine Stadt großen Wohlstands und ein lebendiges kulturelles Zentrum, das für seine florierende Kunst, Wissenschaft und Handelstradition bekannt ist. Die letzten Anlaufstellen sind Hoorn und Enkhuizen im Norden. Hier war der Sitz der weltberühmten Ostindien-Kompanie.

Ausstellungen

Alle Ausstellungen zu Rembrandt und dem Goldenen Zeitalter im Überblick.

Weiter
Entdecken Sie auch diese Maler aus dem Goldenen Zeitalter