Foto: © Light and Vision via Shutterstock

Weltkulturerbestätten

Im Königreich der Niederlande gibt es zehn von der UNESCO anerkannte Weltkulturerbe. Neun davon finden Sie in Holland, eines auf Curacao. Diese besonderen Adressen erzählen die Geschichte Hollands und der Holländer, was die Gebiete Wasserwirtschaft, Gesellschaft und Design betrifft. Wie die Holländer dies einst taten und wie sie es immer tun werden.

Entdeckt die Geschichte der niederländischen Agrarkolonien, die zur Linderung der Armut gegründet wurden.

Die Neue Holländische Wasserlinie ist weltweit einzigartig. Deswegen hat dieses besondere Gebiet auch einen Platz auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO verdient.

Entdecken Sie die besonderen Dörfer in der weiten Küstenlandschaft am Wattenmeer.

Das Schiff ist darauf eingerichtet und kann sicher auf einer Sandbank auflaufen. Erleben Sie das Spiel von Ebbe und Flut inmitten des Wattenmeeres.

Eine Bootsfahrt mitten durch die ur-holländische Polderlandschaft, entlang der neunzehn weltberühmten Windmühlen.

Spazieren Sie über den Meeresboden und genießen Sie die unendliche Weite.

Das Rietveld-Schröder-Haus

Besuchen Sie diese ehemalige Insel in der Provinz Flevoland, und entdecken Sie die zahlreichen Baudenkmäler und archäologischen Schätze.

Das größte dampfbetriebene Pumpwerk der Welt.

Die Stellung von Amsterdam ist eine Oase der Ruhe, nur 15 Kilometer vor Amsterdam.

Das älteste dem Meer abgewonnene Gebiet Hollands.

The Van Nelle Building in Rotterdam
Architektur

Van Nelle-Fabrik

Einzigartige Architektur, nunmehr in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen.

Entdecken Sie die neunzehn zauberhaften Windmühlen, die zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurden.

Keizersgracht in Amsterdam
Sehenswürdigkeiten

Die Grachten von Amsterdam

Die schönsten der ikonischen Grachten von Amsterdam