Plant einen mehrtägigen Fahrradurlaub - Holland.com
Foto: © Martin Bergsma via Shutterstock
Praktische Infos

Plant einen mehrtägigen Fahrradurlaub

Die Niederlande sind das perfekte Ziel, um sich selbst zu einem Fahrradurlaub herauszufordern. Es ist ein idealer Weg, um die Landschaft zu erkunden. Ihr könnt in eurem eigenen Tempo reisen und die bequemen Icon-Routen für Fernreisen nutzen, um eure perfekte Reise zu planen. Auf den Websites und mobilen Apps findet ihr Unterkünfte, Restaurantempfehlungen und alles, was ihr zur Vorbereitung braucht.

Radtouren in den Niederlanden sind eine beliebte Möglichkeit, Sightseeing mit einem angenehmen Verkehrsmittel zu verbinden. Auch weniger geübte Radfahrer werden die bequemen Routen auf gut ausgebauten Radwegen mit vielen Stopps am Wegesrand genießen. Die Routen sind so gestaltet, dass man an interessanten Landschaften und Attraktionen vorbeikommt für ein unvergessliches Erlebnis.

  • Einfacher Zugang zu einem aktiven und abenteuerlichen Reisestil
  • Folgt einfach zu navigierenden Themenrouten
  • Bucht euch Unterkunft und plant Mahlzeiten mit informativen Führern

Neue Routen mit ikonischen niederländischen Themen

Radfernwege(LF-Routen) erstrecken sich über mehr als 4.500 Kilometer niederländischer Landschaften und Küsten. In den vergangenen 30 Jahren haben Einheimische und Besucher aus aller Welt Radtouren auf diesen Routen geplant, die eine bequeme Navigation ermöglichten. Ab 2019 werden diese schrittweise auf Langstrecken-Ikonen-Routen umgestellt - ein System mit weniger Routen, die thematisch an Sehenswürdigkeiten orientiert sind. Die neuen Routen sorgen dafür, dass fahrradfreundliche Unterkünfte, Cafés und andere Annehmlichkeiten bequem zu erreichen sind und machen den Radurlaub für ein breiteres Publikum zugänglich. Damit stärken die beliebten Routen die Position der Niederlande als Fahrradbestimmung weiter.

Die Routen sind durchgängig ausgeschildert und mit detaillierten Informationen versehen, die auf der entsprechenden Website und in der mobilen App „LF Icoonroutes" verfügbar sind. Im Zuge der Umstellung auf das Langstrecken-Ikonen-Routen-System werden ältere LF-Routenschilder durch farbcodierte Schilder ersetzt, auf denen der Name der jeweiligen Route, wie z. B. „Maasroute" oder „Kustroute", ein Fahrradsymbol und ein Pfeil, der die Fahrtrichtung angibt, zu sehen sind. Die älteren Schilder sind einfach nummeriert, um der entsprechenden LF-Strecke zu entsprechen. Seht euch einige der Langstrecken-Ikonen-Routen zur Inspiration an.

Vorgeschlagene Routen für den Fahrradurlaub

Die LF Zuiderzeeroute ist eine faszinierende Tour rund um das IJsselmeer. Es ist eine Chance, 440 Kilometer atemberaubende Landschaften und Hafenansichten zu sehen, die historische Fischerdörfer wie Monnickendam und Volendam, Polderlandschaften und den Afsluitdijk umfassen. Zuvor setzte sich die Route aus den Routen LF21, LF22 und LF23 zusammen. Diese wurden zu einer durchgehenden 'Zuiderzeeroute' zusammengefasst.

Die LF Maasroute ist eine malerische Reise entlang der Ufer der Maas. Die 480 Kilometer lange Strecke beginnt in Maastricht und endet am Hoek van Holland oberhalb von Rotterdam, wo der Fluss ins Meer mündet. Unterwegs führt die Route durch ruhiges Ackerland, malerische Flussansichten, die Windmühlen von Kinderdijk, den Schlossgarten Arcen und die Architektur der ältesten Stadt der Niederlande, Dordrecht.

Die LF Kustroute ist eure Chance, die Länge der Niederlande entlang der Nordseeküste zu radeln. Weite Dünenlandschaften, charmante Hafenstädte, die grünen Weiten des Nationalparks Zuid-Kennemerland und die stimmungsvollen Watteninseln am äußersten Zipfel der Niederlande sind Höhepunkte dieser Reise. Die Gesamtlänge beträgt 610 Kilometer und ihr habt den Vorteil, einige der ruhigeren Teile des Landes zu besuchen.

Die Ronde van Nederland (Tour der Niederlande) ist bekannt als der ultimative Radurlaub, der euch entlang der gesamten Länge des Landes führt und in Arnheim beginnt. Nichts für Amateure: Wer den Mut hat, die 1385 Kilometer auf sich zu nehmen, wird mit einer Urkunde belohnt. 

Bevor ihr in die Pedale tretet

Bevor ihr eure mehrtägige Radtour beginnt, gibt es eine Fülle von Ressourcen, die ihr zur Vorbereitung nutzen könnt. Es ist hilfreich zu wissen, dass ihr eure Route mit dem Radknotenpunkt-Netzwerk kombinieren könnt - einer Reihe von kürzeren Routen, die für Tagesausflüge konzipiert sind. So könnt ihr die Richtung ändern oder eure Fahrt verlängern, um mehr Sehenswürdigkeiten zu sehen. Informiert euch im Voraus auf der Website eurer Route, die euch bei der Buchung von Unterkünften hilft - die Auswahl reicht von Campingplätzen bis hin zu fahrradfreundlichen Hotels und B&Bs. Ihr könnt euch auch eine Übersicht über empfohlene Cafés und Restaurants sowie Museen und Denkmäler anzeigen lassen, um die ihr eure Stopps planen könnt. Alternativ könnt ihr auch ein Paket von einem anerkannten Anbieter buchen, um alles für euch arrangieren zu lassen. 

Sorgt dafür, dass ihr eine der speziellen Radtouren-Apps im Voraus herunterladet, die euch eine hilfreiche Navigation bietet, interessante Punkte hervorhebt und euch mit Verkehrsinformationen wie Straßensperrungen oder Umleitungen versorgt. Wenn dies euer erster Fahrradurlaub ist, findet ihr auch einen Leitfaden, in dem aufgelistet steht, was ihr einpacken solltet.

Fandest du das interessant? Mehr entdecken