Turning East im Concertgebouw

-

171 Mal gesehen

Turning East im Concertgebouw

Erleben Sie die Musik und Kultur des mittleren Ostens im Concertgebouw Amsterdam.

Weiter

Vom 20. bis 27. November 2017 richtet das Concertgebouw Amsterdam seinen Blick nach Osten im Rahmen des Festivals Turning East. In den sechs Tagen steht das ganze Gebäude im Zeichen von klassischer Musik, Pop, Jazz und deren Kombinationen aus dem riesigen Gebiet zwischen Marokko und Iran.

Für das Festival reisen die größten Künstler des Gebietes zwischen tiefstem Orient bis Maghreb mit ihrer Musik nach Amsterdam. Asma Lmnawar aus Marokko ist die Hauptkünstlerin von SOUK, dem Festival, das arabische und westliche Musik zusammenbringt.

findet dieses Jahr zum ersten Mal statt und passt ausgezeichnet zur breiten, internationalen Programmierung des Concertgebouw, in der auch die genüsslichen Sonntagmorgenkonzerte nicht fehlen dürfen.

  • Genießen Sie die Musik des mittleren Osten im Concertgebouw.
  • Lassen Sie sich von der Kultur des mittleren Osten bezaubern.
  • Kombinieren Sie ein Konzert mit einem reichhaltigen Brunchbuffet an einem besonderen Ort.

Festival Turning East im Concertgebouw

Während des Festivals Turning East wird das Konzertgebäude von Klängen klassischer Musik, Jazz und Pop aus dem mittleren Osten erfüllt. Die größten Stars aus den Gebieten reisen nach Amsterdam und bringen uns ihre Musik in der phänomenalen Akustik des Concertgebouw näher.

Neben Konzerten unterschiedlicher Musikrichtungen werden auch Talkshows organisiert, Filme gezeigt und die Atmosphäre dazu mit arabischem Essen und Getränken auch in die Foyers ins Concertgebouw geholt.

Konzerte von Asma Lmnawar

Eines der Highlights des Festivals sind die Konzerte von Asma Lmnawar am 23. und 24. November im Großen Saal – dort, wo Gustav Mahler, Richard Strauss und Igor Strawinsky bei ihren eigenen Kompositionen dirigierten.  Lmnawar ist eine der wenigen marokkanischen Sängerinnen, die sich in der arabischen Musikindustrie, welche von Kairo und Beirut aus dirigiert wird, durchsetzen konnte.

Bei diesen Konzerten in Amsterdam tritt Asma Lmnawar erstmalig mit einem klassischen Orchester, dem Niederländischen Kammerorchester, auf, das für diese Konzerte um spezifische arabische Instrumente wie Ud, Ganun und Darbuka erweitert wurde. Asma wird eigene Hits sowie berühmte arabische Tarab-Klassiker zu Gehör bringen.

Zu diesen Konzerten sind alle Foyers in die Atmosphäre eines lebhaften arabischen Marktes getaucht, mit Essen und Getränken sowie Musik und Geschichten in verschiedenen Ecken. Der Abend schließt mit einem großen Fest, bei dem das Publikum auf dem Podium des großen Saales tanzen kann.

Sonntagmorgenkonzert und Brunch

Ein genüsslicher Sonntagmorgen fängt… gern mit einem Konzert und Brunch im Concertgebouw Amsterdam an.

Von September bis Juni findet jeden Sonntag von 11.00-12.00 Uhr ein Sonntagmorgenkonzert im Großen Saal statt. Das Spektrum dieser Reihe ist sehr divers, es ist immer leicht klassisch und wartet mit bekannten Kompositionen auf. Anschließend findet im Pleinfoyer ein ausgiebiges Brunchbuffet statt (Brunch € 26,-, Champagnerbrunch € 34,-).

Führungen Backstage durchs Concertgebouw

Wer immer schon mal einen Blick hinter die Kulissen werfen wollte, hat bei einer Backstage-Führung dazu die Gelegenheit. Nach jedem Sonntagmorgenkonzert findet um 12.30 Uhr eine (englischsprachige) Führung statt, die Backstage-Geheimnisse und die Route der Artisten zur Bühne preisgibt.

Buchen Sie Ihr Ticket

Hier entlang geht es zu den Konzerten.

Wir empfehlen: Für ein ‚kleines Häppchen‘ des Turning East-Festivals sei auf die (kostenlosen) Lunchkonzerte hingewiesen; ein ganz besonderer, kleiner feiner Leckerbissen verspricht auch das Konzert „Turning East: Bach meets Sufi“ am 25. November 2017 im Kleinen Saal zu werden.

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Turning East im Concertgebouw
Adresse: 
Concertgebouwplein 10
1071LN Amsterdam
Anstehende Veranstaltungen