Stelling van Amsterdam Fort bij Veldhuis
© Hanno Lans
Kategorie:UNESCO

Die Geschichte der Niederlande: UNESCO-Weltnaturerbe

Wenn du dich für die niederländische Kultur und Geschichte interessierst, dann bist du hier genau richtig! Besuche die UNESCO-Welterbestätten der Niederlande und entdecke eindrucksvolle Orte im ganzen Land. Geh auf Erkundungstour und erfahre mehr über die Entwicklung der niederländischen Wasserwirtschaft, Gesellschaft und Kunst!
Die UNESCO, welche im Jahr 1945 gegründet wurde, dient als kultureller Arm der Vereinten Nationen. Ihre Aufgabe besteht darin, das weltweite Kulturerbe zu benennen und zu schützen. Die Auszeichnung der „Welterbestätten“ basiert auf einem Vertrag aus dem Jahr 1972. Ziel ist es, den kulturellen sowie historischen Wert dieser Orte für zukünftige Generationen zu bewahren und das Verständnis zwischen den Kulturen zu fördern.

Die Auszeichnung sorgt dafür, dass bekannte (und auch weniger bekannte) Elemente der Kultur eines Landes geschützt werden. Und zwar dauerhaft! Bei den Welterbestätten kann es sich um Gebäude, Naturgebiete, Flüsse oder Kunstwerke handeln.

Das wohl bekannteste Welterbe der Niederlande

Boat on canal in Amsterdam

Obwohl die Niederlande mehrere UNESCO-Welterbestätten besitzen, sticht ein Kulturerbe besonders hervor. Es handelt sich um das weitverzweigte Kanalsystem der Hauptstadt Amsterdam. Der historische Grachtengürtel gehört zu den eindrucksvollsten Kulturerbestätten des Landes und lockt jährlich unzählige Besucher in die nordholländische Stadt.

Die malerischen Grachten stammen aus dem 17. Jahrhundert und haben einen hohen kulturellen sowie historischen Wert. Experten zufolge tragen die Kanäle wesentlich zum freundlichen und bodenständigen Image der Stadt bei. Oder um es mit den Worten des ehemaligen Bürgermeisters Eberhardt van der Laan zu sagen: „Amsterdam ist eine liebenswerte Stadt.“

Zu den bekanntesten internationalen Welterbestätten gehören die Freiheitsstatue in New York, die Verbotene Stadt in China sowie die Sagrada Família in Barcelona und die Westminster Abbey in London. Sie alle haben eines gemeinsam: ihre (Entstehungs-)Geschichte fasziniert Menschen auf der ganzen Welt!

Besuche die faszinierenden Welterbestätten und tauche ein in die Kultur der Niederlande.

Auch wenn nicht jede Welterbestätte durch ihre Schönheit überzeugt, sind sie doch alle „einzigartig, unersetzlich und von großer kultureller Bedeutung“. So beschreibt es die niederländische Niederlassung der UNESCO. Weltweit gibt es 1154 Welterbestätten, von denen sich elf in den Niederlanden und eine auf Curaçao befinden. Erfahre mehr über die Kultur der Niederlande und lass dich überraschen! Entdecke längst vergangene Bräuche, unterhaltsame Geschichten und interessante Orte!

Rietveld Schröderhuis Utrecht

Eine weitere bekannte UNESCO-Welterbestätte befindet sich im Osten der niederländischen Domstadt Utrecht. Das Rietveld-Schröder-Haus, welches 1924 von der Kunstmäzenin Truus Schröder in Auftrag gegeben wurde, gilt als architektonisches Meisterwerk und als Meilenstein der klassischen Moderne. Es basiert auf der Arbeit des niederländischen Architekten Gerrit Rietveld, der seiner Zeit weit voraus war. Inzwischen wird das ehemalige Wohnhaus als Museum genutzt. Jährlich kommen Tausende Besucher, um die außergewöhnliche Architektur zu bewundern.

Welterbestätten in ländlichen Regionen

Windmills at Kinderdijk

Neben den Städten leisten auch einige ländliche Regionen einen wichtigen Beitrag zur niederländischen Kulturgeschichte. Die Windmühlen von Kinderdijk prägen seit jeher das Landschaftsbild der Niederlande. Wenn man einen durchschnittlichen Touristen fragt, was er von der niederländischen Landschaft erwartet, wird er mit hoher Wahrscheinlichkeit „Windmühlen und Tulpen“ antworten. Natürlich sind Windmühlen und Tulpen nur ein kleiner Bestandteil der niederländischen Kultur, doch sie gehören zweifellos zu den schönsten Ikonen des Landes! Es ist also nicht verwunderlich, dass die historischen Windmühlen von Kinderdijk zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurden.

Sobald ein Bauwerk oder ein Naturgebiet den Status des Welterbes erhält, ist die Regierung für den Erhalt und den Schutz der Welterbestätte verantwortlich. Dies gilt auch für das Wattenmeer, dessen Zustand bestmöglich erhalten bleiben soll.

Wadden Sea people walk on the beach setting sun

Laut UNESCO ist das Wattenmeer einzigartig, weil es „das weltweit größte zusammenhängende Gebiet aus Sand- und Schlickflächen ist, das bei Ebbe trocken fällt“. Dieser Vorgang sorgt dafür, dass man bei Ebbe auf dem Meeresgrund spazieren gehen kann, ohne dabei nasse Füße zu bekommen (okay, vielleicht ein bisschen...). Das Wattenmeer gehört zweifelsohne zu den eindrucksvollsten Naturgebieten der Welt!

Was macht die UNESCO so besonders? Als weltweit agierende Organisation verbindet die UNESCO Nationen, Kulturen und Menschen miteinander. Schließlich liegt das Wattenmeer nicht nur in den Niederlanden, sondern auch in Deutschland und Dänemark. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass es so bleibt, wie es ist.

People holding a photo

Das Gleiche gilt für (Teile) der „Kolonien der Barmherzigkeit“, die sowohl in den Niederlanden als auch in Belgien liegen. Die 1818 zur Armutsbekämpfung errichteten Siedlungen Frederiksoord, Wilhelminaoord und Veenhuizen im Norden der Niederlande sowie die Siedlung Wortel in Flandern gehören seit dem Jahr 2021 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Kolonien der Barmherzigkeit sind eng verknüpft mit der Entwicklung der modernen niederländischen Gesellschaft.

Neue Holländische Wasserlinie

Land des Wassers

Grain fields with cows in Schokland

Wenn du dich für das Wassermanagement der Niederlande interessierst, lohnt sich ein Besuch auf der Halbinsel Schokland. Jahrelanges Hochwasser und Überschwemmungen sorgten dafür, dass die ehemalige Insel ständig evakuiert werden musste. Im Jahr 1859 wurde diesem Zustand ein Ende gesetzt, indem die Menschen umgesiedelt wurden. Fast hundert Jahre später wurden Teile des Landes durch die Einpolderung der Zuiderzee zurückgewonnen. Das neugewonnene Land wurde dringend benötigt, um die wachsende Bevölkerung der Niederlande unterzubringen. Schokland symbolisiert den ständigen Kampf gegen das Wasser, der bis heute anhält.

Entdecke die UNESCO-Welterbestätten und erfahre mehr über die Gegenwart, die Vergangenheit und die Zukunft der Niederlande!

Fandest du das interessant? Mehr entdecken

Aerial shot of Fort Everdingen part of Nieuwe Hollandse Waterlinie

UNESCO - Reise mit uns zu den Welterbestätten der Niederlande

Begleite uns auf eine Reise quer durch die Niederlande und entdecke die faszinierenden UNESCO-Welterbestätten. Lausche den einzigartigen Geschichten und erfahre mehr über unsere besondere Beziehung zum Wasser.

Weiter