KZ-Gedenkstätte Vught

1.548 Mal gesehen

32 von 45 Besuchern finden diese Informationen nützlich.

Kamp Vught (Konzentrationslager 's-Hertogenbosch) ist ein ehemaliges Konzentrationslager der Nazis in Vught bei der Stadt 's-Hertogenbosch.

  • Erleben Sie die Geschichte und die immer noch aktuelle Bedeutung des ehemaligen SS-Konzentrationslagers Vught.
  • Kamp Vught war das einzige von der SS geleitete Konzentrationslager außerhalb Deutschlands in Westeuropa.
  • Heute ist Kamp Vught ein Nationaldenkmal, in dem die Namen all derer vermerkt sind, die hier gestorben sind.

Kamp Vught war das einzige SS-Konzentrationslager außerhalb Nazideutschlands. Das Lager wurde 1943 erstmals genutzt und hier waren 31.000 Gefangene untergebracht. 749 Gefangene starben im Lager, ein Teil der Gefangenen wurde 1944 kurz vor der Befreiung des Lagers durch die Alliierten in andere Lager verlegt.

In Kamp Vught waren unter anderen Juden, politische Gefangene, Sinti und Roma sowie Widerstandskämpfer inhaftiert. Die Gefangenen mussten Produkte für die deutsche Kriegsindustrie, wie zum Beispiel Dynamotaschenlampen und Radios herstellen. Ungeachtet ihrer schweren Haftbedingungen gelang es den Gefangen im Lager Widerstand zu leisten, indem sie die Produkte, die sie herstellen sollten, sabotierten.

Bunkerdrama

Kamp Vught war Schauplatz zahlreicher Gräueltaten der deutschen Besatzer. Eines der berüchtigtsten Ereignisse ist das sogenannte Bunkerdrama. Als Vergeltung für einen Protest der Frauen im Lager ließ der Lagerkommandant am 15. Januar 1944 vierundsiebzig Frauen in Zelle 115 - einen Bunker von 9 Quadratmetern ohne Luftventilation - einschließen. Als am folgenden Morgen die Tür des Bunkers geöffnet wurde, waren zehn der Frauen tot.

Museum und Gedenkstätte

Derzeit befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Lagers ein Gedenkzentrum, und es wurden eine Gefangenenbaracke, drei Wachttürme und die ursprüngliche Umzäunung sowie Zelle 115, in der sich das schreckliche Bunker-Drama abspielte, rekonstruiert. Der Exekutionsplatz ist seit 1947 ein Nationaldenkmal, das die Namen aller 329 männlichen Widerstandskämpfer trägt, die hier ihr Leben gelassen haben.

Geschichten ehemaliger Gefangener

Mit der Audiotour (am Empfang auszuleihen) erfahren Sie alles über das Lager in den Jahren 1943 und 1944. Sie hören die Geschichten ehemaliger Gefangener und Erläuterungen zu zwanzig besonderen Stellen in Kamp Vught. Die Tour ist auch mit Musik untermalt, die im Lager von ehemaligen Gefangenen wie Louise van de Montel und Marius Flothuis gespielt wurde.

Öffnungszeiten und Eintrittskarten

Die aktuellen Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Informationen zu Führungen finden Sie auf der Website von Nationaal Monument Kamp Vught.

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
KZ-Gedenkstätte Vught
Adresse: 
Lunettenlaan 600
5263NT Vught
Besuchen Sie die Website
Besuchen Sie die Website
Sehen Sie sich dieses Video an: KZ-Gedenkstätte Vught