Museum Bronbeek

356 Mal gesehen

Museum Bronbeek

Bronbeek, oder besser gesagt das ‚Koninklijk Tehuis voor Oud Militairen en Museum Bronbeek‘ (Königliches Veteranenheim und Museum Bronbeek), ist ein bezauberndes ehemaliges Landgut in Arnheim mit einer besonderen Geschichte. Erbaut im Jahr 1820, im Auftrag von Herman Stijgerwald, wurde es nach kurzer Zeit an König Wilhelm III verkauft. 1857 wurde es im Rahmen einer Schenkung zu einem militärischen Pflegeheim für versehrte Soldaten aus dem Indonesien-Krieg Hollands umgebaut.

Weiter

Bronbeek, oder besser gesagt das ‚Koninklijk Tehuis voor Oud Militairen en Museum Bronbeek‘ (Königliches Veteranenheim und Museum Bronbeek), ist ein bezauberndes ehemaliges Landgut in Arnheim mit einer besonderen Geschichte. Erbaut im Jahr 1820, im Auftrag von Herman Stijgerwald, wurde es nach kurzer Zeit an König Wilhelm III verkauft. 1857 wurde es im Rahmen einer Schenkung zu einem militärischen Pflegeheim für versehrte Soldaten aus dem Indonesien-Krieg Hollands umgebaut.

Altersheim für ehemalige Soldaten

Heutzutage dient es nach wie vor als Altersheim für bis zu 50 ehemalige Soldaten aus dem ehemaligen KNIL (Koninklijk Nederlands Indisch Leger – Königliches Niederländisch-Indien-Heer), aber darüber hinaus ist es vor allem auch ein Museum mit Ausstellungen über die koloniale Vergangenheit Hollands.

Historische Waffen und Uniformen

Sie finden hier permanente Ausstellungen von Kanonen und diversen indonesische Waffen, die von den Soldaten benutzt wurden. Außerdem gibt es zahlreiche Uniformen, Waffen und Gemälde, die für jeden interessant sein dürften, der sich für die koloniale Vergangenheit der Holländer in Niederländisch-Indien interessiert.

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Museum Bronbeek
Adresse: 
Velperweg 147
6824MB Arnhem
Besuchen Sie die Website
Besuchen Sie die Website