Museum De Lakenhal

3.036 Mal gesehen

21 von 30 Besuchern finden diese Informationen nützlich.

Museum De Lakenhal ist einer der kulturellen Schätze der Stadt Leiden. Dieses Stadtmuseum befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude im historischen Stadtzentrum. Im Goldenen Zeitalter Hollands war dies das Zentrum des Leidener Tuchhandels. Während die ursprüngliche Fassade erhalten geblieben ist, hat sich das Innere des Gebäudes im Laufe der Jahrhunderte verändert.

  • Entdecken Sie über 400 Jahre holländischer Geschichte in Leidens Stadtmuseum.
  • Spitzenwerke von Lucas van Leyden, Rembrandt, Theo van Doesburg und Erwin Olaf.
  • Lassen Sie sich von diversen Baustilen und modernen Interpretationen inspirieren.

Kunst & Geschichte in Museum De Lakenhal

Museum De Lakenhal ist das Museum für Kunst, Kunsthandwerk und die Geschichte der Stadt Leiden. Zu den Höhepunkten der Sammlung gehören Werke alter Meistern, wie Lucas van Leyden, Rembrandt van Rijn und Jan Steen, aber auch von modernen Künstlern, wie Theo van Doesburg, Jan Wolkers und Erwin Olaf. Museum De Lakenhal organisiert qualitativ hochwertige Ausstellungen von (inter)nationaler Bedeutung auf Basis von Quellen aus Leiden. Das Museum profiliert sich als innovatives Netzwerkmuseum und verbindet Gegenwart und Vergangenheit, indem es Besucher mit alten und neuen Blickwinkeln inspiriert.

Eines der Wahrzeichen der Stadt Leiden

Ehe Sie das Gebäude betreten, halten Sie einen Moment vor dem Museum De Lakenhal inne und lassen Sie die exquisiten Details dieses historischen Baudenkmals der Stadt Leiden auf sich wirken. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1640, als der Stadtrat Leidens den Stadt-Architekten Arent van ‘s-Gravesande beauftragte, eine Inspektions- und Verkaufshalle für neues Tuch aus spanischer Wolle zu erbauen. Im Goldenen Zeitalter war Leiden international berühmt für das dort produzierte hochwertige Tuch, und genau derselbe hohe Standard wurde auch von der neuen Halle erwartet. Der klassizistische Entwurf des Architekten erhielt den Namen Laecken-Halle (Tuch-Halle).

Das Gebäude behielt seine Funktion als Inspektions- und Verkaufshalle bis 1820 inne, ehe es vorübergehend als Cholera-Krankenhaus genutzt wurde. In den folgenden 50 Jahren fanden dort Ausstellungen statt, und es wurde zum Archiv für bedeutende archäologische Funde und Kunstschätze, ehe es schließlich 1872 zum offiziellen Stadtmuseum Leidens wurde – mit dem Namen Museum De Lakenhal. Während die Fassade des Gebäudes erstaunlicherweise die klassizistische Ausstrahlung des Goldenen Zeitalters bewahrt hat, haben sich die Räume im Inneren im Laufe der Jahrhunderte durch verschiedene Renovierungen und Erweiterungen deutlich verändert.

Im Juni 2019 wird das Museum nach jahrelanger Renovierung wieder für Besucher eröffnet. Der Neubau auf der Rückseite fällt durch die beeindruckenden Backstein-Muster an der Fassade ins Auge. Der Eingang auf der Vorderseite führt in den zentralen Innenhof, die mit Glas überdachte Achterhal. Hier wird im Museumsshop wieder traditionell gefertigtes Nieuw Leids Laken (Neues Tuch aus Leiden) verkauft. Nach der Renovierung und der Erweiterung des Museums ist De Lakenhal wieder eines der Highlights der Stadt.

Die Sammlung von Museum De Lakenhal

Als Stadtmuseum von Leiden umfasst die Sammlung von Museum De Lakenhal circa 23.000 Objekte, einschließlich Gemälde, Silber-, Zinn- und Glasgegenstände, Möbel, Fotografien, Skulpturen und Keramik. Zu den bedeutenden Künstlern, die in der Sammlung vertreten sind, zählen Rembrandt, Lucas van Leyden, Jan Wolkers, Jan Steen, Theo van Doesburg und Erwin Olaf. Das Museum organisiert außerdem regelmäßig temporäre Ausstellungen zu verschiedensten Themen.

Entdecken Sie die Region

Leiden ist eine herrliche historische Stadt mit einer jungen Bevölkerung und einem brausenden Studentenleben. Entdecken Sie die Geheimnisse von Leiden, die Sie bei Ihrem Besuch keinesfalls verpassen dürfen. Kaum 30 Minuten mit dem Auto oder der Bahn entfernt, finden Sie Den Haag, das ebenfalls einiges zu bieten hat: von Baudenkmälern und weltberühmten Museen bis hin zu Strandpromenaden. Besuchen Sie auf jeden Fall das Gemeentemuseum Den Haag, die internationale Heimatadresse der Kunstbewegung De Stijl, mit 300 Werken von Piet Mondrian.

Rembrandt & das Goldene Zeitalter

2019, 350 Jahre nach dem Tod Rembrandts van Rijn, gedenkt Museum De Lakenhal dem großen Meister mit der fantastischen Ausstellung 'Jonge Rembrandt‘ (Der junge Rembrandt). Diese Übersichtsausstellung konzentriert sich insbesondere auf das frühe Werk des Malers, der in Leiden geboren wurde. ‚Jonge Rembrandt‘ (Der junge Rembrandt) ist vom 3. November 2019 bis 9. Februar 2020 zu bewundern.

Tipp: Den Haag

Lernen Sie Den Haag von seiner besten Seite kennen! Mieten Sie ein Fahrrad und folgen Sie den Spuren der holländischen Royals auf einer speziellen Fahrradroute. In der Stadt selbst und in der näheren Umgebung finden Sie zahlreiche Schlösser, Paläste und Landsitze, die jeweils majestätische Geschichten zu erzählen haben.

Rembrandt und das Goldene Zeitalter

Feiern Sie das Leben und das Werk Rembrandts in holländischen Museen anlässlich des Themajahrs Rembrandt und das Goldene Zeitalter.

Weiter
Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Museum De Lakenhal
Adresse: 
Oude Singel 28 - 32
2312RA Leiden
Besuchen Sie die Website
Besuchen Sie die Website