Geschichte des Goldenen Zeitalters in Dordrecht

17 Mal gesehen

Geschichte des Goldenen Zeitalters in Dordrecht

Schlendern Sie durch das Dordrecht des Goldenen Zeitalters, und entdecken Sie eine Stadt, welche die Geschichte Hollands geprägt hat.

Weiter

Im Jahr 1572 kamen in Dordrecht in Het Hof van Nederland Repräsentanten der sieben Provinzen der „Lage Landen“ zusammen und vereinten sich unter der Führung von Wilhelm I. von Oranien zu einem Aufstand gegen den König von Spanien. Diese erste Versammlung der „freien Staaten“ war die Grundlage für die Entstehung der Niederlande, wie wir sie heute kennen, mit der inspirierenden holländischen Unabhängigkeit und für die Förderung von Wohlstand durch Handel, Innovation und Zuwanderung. Auch heute findet man im Zentrum von Dordrecht noch über 1.000 historische Baudenkmäler, und es gibt zahlreiche faszinierende Museen, Galerien, Restaurants und Geschäfte zu entdecken.

  • Besuchen Sie Het Hof van Nederland, das Augustinerkloster aus dem 13. Jahrhundert, in dem sich die Anführer 1572 trafen, um Pläne zur Erreichung der Unabhängigkeit zu schmieden und schließlich die Republik der Niederlande zu gründen.
  • Unternehmen Sie eine Zeitreise ins Goldene Zeitalter entlang der 1000 historischen Baudenkmäler und wunderschönen Häfen Dordrechts.
  • Bestaunen Sie die Kunstwerke holländischer Meister und die Gemälde von Rembrandts berühmten Schülern im Dordrechts Museum.

Dordrechts Rolle beim Start des Goldenen Zeitalters

Es kommt nicht von ungefähr, dass die Eerste Vrije Statenvergadering (erste Versammlung der freien Staaten) in Dordrecht stattfand, einer Stadt, die in der Geschichte des Landes eine entscheidende Rolle spielte und als bedeutendes Zentrum des Handels und der Industrie den Weg für Wachstum im Goldenen Zeitalter ebnete. Auch vor dieser prestigeträchtigen Periode im 16. und 17. Jahrhundert florierte Dordrecht bereits im 14. und 15. Jahrhundert. Kultur, Wissenschaft und Handel blühten in den Straßen und in den Häfen von Dordrecht. Noch heute kann sich der Besucher bei einem Spaziergang entlang der gut erhaltenen Häuser, Tore, Hafendämme und Grachten aus dem Mittelalter in diese Periode des Wohlstands und der Evolution zurückversetzen, und die inspirierenden Museen vergegenwärtigen die Geschichte und die Kunst zahlreicher holländischer Künstler, die im Goldenen Zeitalter nach Dordrecht zogen.

Zeitreise ins Goldene Zeitalter in den historischen Häfen von Dordrecht

Als älteste Stadt der Provinz Zuid-Holland bietet Dordrecht eine Fülle an historischen Sehenswürdigkeiten und zauberhaften Postkarten-Ansichten an jeder Ecke. Und nirgendwo lässt sich die faszinierende Geschichte der Stadt besser nachvollziehen als in ihren historischen Häfen. Dieses pulsierende Gebiet zieht sich entlang des Flusses und bildet das Rückgrat von Dordrechts Altstadt. Hier können Sie entlang ehemaliger Lagerhäuser, Handelshäuser und Hafendämme schlendern, die einst den internationalen Handel ermöglichten, der das Goldene Zeitalter Hollands geprägt hat. Viele dieser außergewöhnlichen Gebäude wurden mittlerweile in malerische Cafés und Gourmet-Restaurants oder in Boutiquen mit Kunstgewerbe-Artikeln umgewandelt. Um einen optimalen Eindruck vom Goldenen Zeitalter zu erhalten, unternehmen Sie eine Hafen- und Flussrundfahrt in Dordrecht, um die pittoresken Panoramen von den historischen Grachten aus zu genießen.

Erleben Sie Geschichte in Het Hof van Nederland

Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf Dordrechts pittoresken Straßen und Wasserwegen bietet die Stadt eine Fülle an kulturellen Aktivitäten. Erleben Sie die erste Versammlung der freien Staaten in Het Hof van Nederland. In diesem ehemaligen Augustinerkloster aus dem 13. Jahrhundert betreten Sie sprichwörtlich den Boden, auf dem die Grundfeste der holländischen Unabhängigkeit errichtet wurden. Die interaktiven und audio-visuellen Darstellungen des Museums versetzen die Besucher zurück in das Jahr 1572, um die Verhandlungen und Vereinbarungen der Versammlung mitzuerleben. Sie erfahren außerdem mehr über die Synode von Dordrecht, eine religiöse Versammlung, die großen Einfluss auf die Politik und die Gesellschaft hatte und eine offizielle holländische Bibelübersetzung initiierte, was sich sogar auf die niederländische Sprache auswirkte.

Holländische Meister im Dordrechts Museum

Ein Spaziergang durch Dordrecht und seine schöne Straßen macht deutlich, weshalb es so viele holländische Künstler in diese Stadt zog. Im Goldenen Zeitalter lebten und arbeiteten einige der wichtigsten Künstler jener Zeit in Dordrecht, darunter Aelbert Cuyp, Ferdinand Bol und Nicolaes Maes. Die Stadt war besonders beliebt bei den Schülern Rembrandts, wie Bol, Maes und Aert de Gelder, die vom großen Meister in Amsterdam ausgebildet wurden. Wenn Sie sich ein eigenes Bild von dem unglaublichen Talent in dieser Stadt machen möchten, besuchen Sie die anerkannte Sammlung von Meisterwerken aus dem Goldenen Zeitalter im Dordrechts Museum. Nicht nur das berühmte Selbstportrait Ferdinand Bols und „De Luistervink“ (Die Lauscherin) von Nicolaes Maes, auch die stimmungsvollen Ansichten von Dordrecht und Umgebung, welche die reiche Geschichte der Stadt im Goldenen Zeitalter dokumentieren, sind absolut sehenswert.

Wir empfehlen: Wenn Sie den Spuren des Goldenen Zeitalters durch Holland folgen, darf die schöne Stadt Middelburg nicht fehlen, die von Dordrecht aus gut zu erreichen ist. Middelburg wurde durch die Handelsaktivitäten der Vereinigten Ostindischen Kompanie zu einer der wichtigsten Städte des Landes.

Das Goldene Zeitalter in Holland

Besuchen Sie die Städte im Zentrum des Goldenen Zeitalters Hollands, und entdecken Sie die künstlerische Entwicklung des Landes.

Weiter
Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Geschichte des Goldenen Zeitalters in Dordrecht
Adresse: 
Museumstraat 40
3311XP Dordrecht
Besuchen Sie die Website
Besuchen Sie die Website