Mondrian & De Stijl

De Stijl entstand im Jahr 1917 ursprünglich in Leiden mit der Gründung der Zeitschrift De Stijl durch Theo van Doesburg. Die Künstler, die sich De Stijl angeschlossen haben, waren auf der Suche nach einer ‚völlig neuen Kunst‘, die auch die Gesellschaft modernisieren sollte. Piet Mondriaan ist für alle De-Stijl-Künstler das große Vorbild.

Holland und De Stijl

De Stijl wurde 1917 gegründet und ist die bekannteste holländische Kunstströmung. Mit Theo van Doesburg, Piet Mondrian, Bart van der Leck und Gerrit Rietveld als wichtigste Mitglieder, setzten sich die Künstler und Architekten dieser Gruppe für eine neue und bessere Welt ein. Sie verwendeten Abstraktion als universelle Sprache, indem sie Form und Farbe auf ihre wesentlichen Grundlagen reduzierten. Ihre Kompositionen aus Linien und Flächen in Schwarz, Weiß, Rot, Gelb und Blau sind weltberühmt und inspirieren Künstler, Architekten und Designer bis heute.

Die Städte von Mondrian & De Stijl

Folgen Sie den Spuren von Mondrian & De Stijl durch Holland

In diversen holländischen Städten und Regionen können Kunst- und Design-Fans die revolutionären ‚De Stijl‘-Werke entdecken. Von Drachten im hohen Norden, bis hin zu Den Haag und Leiden im Westen des Landes. Folgen Sie den Spuren von De Stijl in Utrecht und Amersfoort, und genießen Sie herrliche Natur und Kunst in Winterswijk und im Kröller-Müller Museum auf der Veluwe.

Fotos laden
Lernen Sie die Ikonen der Kunstbewegung De Stijl kennen
  • Bart van der Leck

    Entdecken Sie das Leben und das Werk des holländischen Künstlers Bart van der Leck, neben Mondrian ein Mitbegründer von De Stijl.

    Weiter
  • Piet Mondrian

    Victory Boogie Woogie von Piet Mondrian

    Weiter
  • Theo van Doesburg

    Entdecken Sie den weitreichenden Einfluss dieses holländischen Künstlers auf moderne Kunst, Architektur und modernes Design.

    Weiter
  • Gerrit Rietveld

    Informieren Sie sich über das Leben, die Inspirationsquellen und das Werk des holländischen Designers und Architekten Gerrit Rietveld.

    Weiter