„Skûtsjesilen“-Meisterschaften

-

1.377 Mal gesehen

10 von 14 Besuchern finden diese Informationen nützlich.

„Skûtsjes“ sind typisch friesische Schiffe, die einst als Frachtschiffe für die Bauern dienten. Einmal im Jahr finden Segelmeisterschaften statt, bei denen die Skipper dieser historischen Schiffe darum kämpfen, „Skûtsjesilen“-Meister zu werden.

Die Geschichte des „Skûtsjesilen“

„Skûtsjes“ haben einen langen, flachen Unterbau, mit denen die friesischen Bauernhöfe auch auf flachem Wasser angefahren werden konnten. Manchmal setzten die Bauern sie in Segelwettbewerben ein, um nebenbei ein wenig zusätzliches Geld zu verdienen. Aufgrund neuer Regelungen des Wassersportverbands und nach der Ankunft von Motorbooten ließ das Interesse an den „Skûtsjes“ ab. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg fingen einige Fans der „Skûtsjes“ wieder mit dem „Skûtsjesilen“ und, und sie machten es zu dem Segelereignis, das es heute ist.

Ein typisch friesisches Erlebnis

Die „Skûtsjesilen“-Meisterschaften finden im August statt und sind eine tolle Kombination aus Wassersport, friesischem Kulturerbe und einer Menge Spaß. Sie können auch ein „Skûtsje“ mit Skipper mieten und einen entspannten Segelausflug genießen.

Übernachten in Friesland

Sind Sie auf der Suche nach einem hippen Design-Hotel, einem romantischen Bed & Breakfast oder einer gemütlichen Ferienwohnung für Ihre Familie? In Friesland finden Sie für jeden Geschmack und jedes Budget eine passende Unterkunft. Sehen Sie sich das umfangreiche Angebot an, und buchen Sie Ihren idealen Urlaub hier!

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
„Skûtsjesilen“-Meisterschaften
Anstehende Veranstaltungen