Bosbergtoren Appelscha in fall in Friesland
© ByEwold via Merk Fryslân

Herbst in den Niederlanden

Hurra, der Herbst ist da! Die goldene Jahreszeit ist wie gemacht für einen gemütlichen Urlaub in den Niederlanden. Die Natur erstrahlt in den schönsten Farben, die feuchte Erde duftet herrlich und der tiefhängende Nebel sorgt für malerische Landschaftsaufnahmen. Keine andere Jahreszeit hat so viel Charakter wie der Herbst. Mit diesen Tipps erlebst du eine unvergessliche Auszeit in den Niederlanden. Schnapp dir eine wetterfeste Jacke und lass dir den Wind um die Nase wehen!

  • Entdecke farbenfrohe Wälder und idyllische Naturgebiete.
  • Ein Spaziergang am Meer sorgt für neue Energie.
  • Bierfestivals, Museen und gemütliche Restaurants lassen keine Langeweile aufkommen.

Nach der Hektik des Sommers bringt der Herbst Ruhe und Entspannung in unser Land. Die Strände werden leerer, die Städte ruhiger und die Luft kühler. Die gemütliche Herbstatmosphäre sorgt für stimmungsvolle Momente und ruhige Zweisamkeit. Der Wind weht. Der Regen fällt. Die Natur erholt sich von den hohen Temperaturen des Sommers. Im Herbst erwachen die Niederlande zu neuem Leben. Sehenswürdigkeiten, Städte und Landschaften zeigen sich von ihrer schönsten Seite. Komm vorbei und lass dich verzaubern!

Wie könnte man den niederländischen Herbst besser erleben als bei einem gemütlichen Waldspaziergang? Ja, es ist kalt, und ja, man muss jederzeit mit einem kleinen Regenschauer rechnen. Doch das ist es wert! Erkunde die endlosen Waldgebiete der Niederlande und erlebe die Natur mit all deinen Sinnen. Atme tief ein, spüre die Erde unter deinen Füßen und beobachte die zahlreichen Vögel, die von Ast zu Ast springen.

Wildtiere

Amsterdamse Bos Scottish highlander

Die Wahrscheinlichkeit, dass du einem Wildtier begegnest, ist im Herbst wesentlich höher als im Sommer, Frühling oder Winter. Kleine Tiere wie Igel und Eichhörnchen bereiten sich auf den Winterschlaf vor. Auf der Suche nach Nahrung bahnen sie sich ihren Weg durch das Unterholz. Außerdem findet im Herbst die Brunftzeit der Hirsche statt. Lausche den eindrucksvollen Brunftschreien und halte die Augen offen. Mit etwas Glück entdeckst du den ein oder anderen Hirsch, wie er paarungsbereit durch die Wälder streift.

Unser Tipp: Schau auch mal nach oben. Die Sommervögel fliegen davon und die Wintervögel kommen zurück. Ein wundervolles Spektakel für Naturfreunde und Vogelliebhaber.

Restaurant De Paddestoel Maartendijkse Bossen

In den Niederlanden gibt es zahlreiche Wälder, die zu langen Spaziergängen einladen. Die Veluwe und der Amsterdamse Bos gehören zu den schönsten Waldgebieten weit und breit. Auch die Provinz Drenthe hat in Sachen Natur viel zu bieten. Hier gibt es gleich drei weitläufige Nationalparks, die an Schönheit kaum zu übertreffen sind. Wenn du in Flevoland bist, dann lohnt sich ein Besuch der Oostvaardersplassen. Das besondere Naturgebiet ist bekannt für seine Rothirsche und Wildpferde. Sobald dein Magen knurrt, wird es höchste Zeit für eine kleine Stärkung. Wie wäre es mit einem Besuch in einem niederländischen Pfannkuchenrestaurant? Das Lokal De Paddestoel liegt in der kleinen Ortschaft Hollandsche Rading, umgeben von weiten Wäldern und idyllischen Wanderwegen. Im Osten der Niederlande, um genau zu sein in Rheden, liegt das Pfannkuchenhaus Strijland. Das gemütliche Restaurant befindet sich am Fuße der Posbank, einem wunderschönen Aussichtspunkt des Nationalparks Veluwezoom.

Veluwe purple heather in morning mist

Was gibt es Schöneres, als nach einem langen Marsch die Füße hochzulegen? Zum Glück gibt es zahlreiche Unterkünfte, die dich mit offenen Armen empfangen. Die Online-Plattform Cabiner vermittelt gemütliche Naturhäuschen und zeigt dir die schönsten Wanderwege durch die herbstliche Natur der Niederlande. Entdecke märchenhafte Unterkünfte und übernachte in the middel of nowhere. Einfach magisch!

In Limburg hast du die Möglichkeit, die Nacht auf dem Gulperberg zu verbringen. Der „Glampingpark“ Gulperberg bietet ein vielfältiges Angebot für Radfahrer, Familien und Paare. Egal ob gemütliche Baumhäuser, idyllische Stellplätze oder luxuriöse Holzhütten, hier ist für jeden Geschmack die passende Unterkunft dabei. Die Anlage bieten einen atemberaubenden Blick auf die hügelige Landschaft der Provinz Limburg. Ein Spaziergang durch das gemütliche Dorf Gulpen sollte auf keiner To-Do-Liste fehlen.

Gulperberg

Genieße ein leckeres Bockbier!

Natürlich hält der Herbst auch in den Großstädten Einzug. Alkmaar, Deventer und Utrecht veranstalten passend zu Jahreszeit gemütliche Bockbierfeste. Große Plätze werden mit Zapfhähnen, Zelten und Bühnen ausgestattet, um eine stimmungsvolle und wetterfeste Kulisse für Gäste und Aussteller zu schaffen. Die Atmosphäre ist einmalig! Lass dir ein leckeres Bockbier zapfen und genieße das bunte Treiben. Unser Tipp: die Festivals, vor allem das in Utrecht, sind sehr beliebt. Wenn du Tickets ergattern möchtest, dann solltest du schnell sein.

Wenn gerade kein Bockbierfest stattfindet, gibt es natürlich noch viele weitere Möglichkeiten, in den Genuss der leckeren Biersorte zu kommen. Niederländische Cafés und Bars bieten in der Regel eine große Auswahl an Bieren und anderen Drinks an. Wie wäre es mit einem Spieleabend in bester Gesellschaft? Eine Runde Risko macht bei einem leckeren Bier gleich doppelt so viel Spaß. Selbst die etwas kleineren „Eetcafés“ haben in der Regel eine breite Auswahl an typisch niederländischen Brettspielen auf Lager.

Gemütliche Strandspaziergänge

Wenn du lieber die Natur erkunden möchtest, dann ist die niederländische Küste der richtige Ort für dich. Viele Strandbars haben auch im Herbst geöffnet und sind oft mit romantischen Feuerstellen ausgestattet. Wie zum Beispiel der Beachclub WOW bei Den Haag. Genieße die frische Meeresbrise und lass dich verwöhnen.

Empty beaches with dunes and sea Egmond aan Zee

Ein Strandspaziergang im Herbst ist nicht zu vergleichen mit einem Spaziergang im Sommer: Die Zahl der Touristen sinkt ab September kontinuierlich, so dass du den Strand mit etwas Glück ganz für dich alleine hast. Du solltest jedoch wissen, dass viele Strandcafés und Pavillons im Herbst ihre Türen schließen. Manche Küstenorte regulieren den Betrieb während der kalten Monate, damit sich die Küstenstreifen in aller Ruhe regenerieren können. Viele Gastwirte vertreiben sich ihre Zeit im Herbst und Winter mit der Planung und Vorbereitung auf die kommende Saison.

Der Herbst ist nicht nur die perfekte Jahreszeit für lange Strandspaziergänge, sondern auch für lehrreiche Museumsbesuche. Viele Kultureinrichtungen organisieren spezielle Ausstellungen, die auf den Herbst abgestimmt sind. Bekannte Museen wie das Kröller-Müller Museum, das Centraal Museum in Utrecht und das Rijksmuseum in Amsterdam präsentieren eine Vielzahl an eindrucksvollen Gemälden, Skulpturen und anderen Kunstwerken. Doch auch weniger bekannte Museen sind einen Besuch wert. Das Museum De Fundatie in Zwolle gehört zu den schönsten Orten in der Provinz Overijssel. Wenn du in Südholland bist, dann lohnt sich ein Besuch im Museum Voorlinden in Wassenaar.

Letzteres liegt inmitten eines wunderschönen Naturgebietes. Nach deinem Museumsbesuch kannst du die Eindrücke des Tages bei einem langen Spaziergang durch die Dünen von Wassenaar Revue passieren lassen. Denn das ist es, was die Niederlande so besonders macht: das nächste Naturgebiet ist nie weit entfernt!

Unsere Expertin: Sanne van Gemerden



  1. Erlebe den Nationalpark Dwingelderveld mit alle deinen Sinnen

    Besuche den Nationalpark Dwingelderveld in Drenthe und erlebe die malerische Heidelandschaft mit eigenen Augen. Die Natur unterscheidet sich deutlich von anderen Naturschutzgebieten. Während die Veluwe für ihre Hügel und intensiven Farben bekannt ist, ist der Nationalpark Dwingelderveld wesentlich weitläufiger und flacher. Du wirst den Unterschied auf den ersten Blick erkennen. Die Mischung aus feuchter Erde und trockenen Sandverwehungen ist einmalig! Erlebe die Natur mit all deinen Sinnen. Spüre die Erde unter deinen Füßen und achte auf die Geräusche der tierischen Waldbewohner. Atme tief ein und wieder aus. Riechst du die feuchten Blätter, die unter deinen Schuhen kleben? Der Frühling riecht nach Baumharz, der Sommer nach frischgemähtem Gras und der Herbst nach modrigen Laubhaufen. Ich weiß, es klingt verrückt, aber ich finde den Geruch einfach herrlich!

  2. Tief durchatmen und innehalten

    Achte bei deinem nächsten Waldspaziergang doch mal auf dein Tempo. Sobald du ein wenig schneller oder langsamer läufst, verändert sich auch deine Wahrnehmung. Schnell wirst du merken, wann es sich lohnt, innezuhalten und der Natur zu lauschen. Wenn ihr zu zweit unterwegs seid, dann versucht doch mal, ganz bewusst zu schweigen. Je leiser du wirst, desto lauter und lebendiger wird die Natur um dich herum. Dein Spaziergang gewinnt an Qualität. Zwar können intensive Gespräche beim Spazieren auch bereichernd sein, jedoch kommt die Natur dann oft zu kurz. Ein ruhiger Spaziergang ist einfach anders! Suche dir einen gemütlichen Platz unter einem Baum und schließe die Augen. Lausche den Vögeln, spüre die Blätter unter deinem Körper und atmen die frische Waldluft ein. Herrlich!

  3. Tierische Begegnungen

    Der Nationalpark Drents-Friese Wold an der Grenze zwischen Drenthe und Friesland ist eines der größten Naturschutz- und Waldgebiete der Niederlande. Farbenfrohe Heideflächen und schier endlose Weiden erstrecken sich über große Teile der Landschaft. Bist du bereit für eine tierische Begegnung? Der Nationalpark Drents-Friese Wold bildet den Lebensraum für spanische Sayaguesa-Rinder. Sie vertragen sowohl Kälte als auch Hitze, weshalb sie sich in den Niederlanden sehr wohl fühlen. Die Tiere entscheiden eigenständig, wo und was sie fressen und wo sie schlafen wollen. Halte die Augen offen! Mit etwas Glück stehen die Rinder plötzlich auf deinem Fahrradweg und trotten langsam an dir vorbei. Doch aufgepasst! Wenn sie den Weg versperren, dann solltest du die Tiere in aller Ruhe vorbeiziehen lassen. Nimm dir die Zeit und genieße den Anblick! Abschließend habe ich noch einen besonderen Tipp für dich. Zwischen Diever und Doldersum liegen die Naturgebiete Berkenheuvel und Wapserveld sowie der Bach Vledder Aa. Die eindrucksvolle Natur wurde von den Gletschern der vorletzten Eiszeit geprägt. Durch das Abtauen der Eismassen haben sich Hügelrücken und Tiefebenen gebildet, die bis heute das Landschaftsbild der Region bestimmen. Einfach magisch!