Das Rietveld-Schröder-Haus

12.487 Mal gesehen

158 von 223 Besuchern finden diese Informationen nützlich.

Das Rietveld-Schröder-Haus in Utrecht, das 1924 vom holländischen Architekten Gerrit Rietveld (1888-1964) entworfen wurde, ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und gilt als architektonisches Meisterwerk der modernen Kunstbewegung De Stijl.

  • Eine Ikone der modernen Architektur, erbaut im Jahr 1924 nach den Prinzipien der De-Stijl-Kunstbewegung.
  • Das Gebäude wurde 2000 in die Weltkulturerbe-Liste der UNESCO aufgenommen.
  • Buchen Sie eine einstündige Führung, um alle Aspekte des Gebäudes kennenzulernen.

Ein Kunstwerk von Rietveld als Zuhause

Das Rietveld-Schröder-Haus in Utrecht wurde 1924 im Auftrag der verwitweten Kunstmäzenin Truus Schröder-Schrader in Auftrag gegeben, die Rietvelds Arbeiten bewunderte. Das daraus entstandene Gebäude ist eine Hommage an die Prinzipien der Kunstbewegung De Stijl, für die Rietveld eine Schüsselfigur darstellte: eine dreidimensionale, asymmetrische Komposition, die mit nahtlosen Übergängen zwischen innen und außen spielt, eine prägnante Farbpalette aus Primärfarben und flexible Wohnräume, die sich durch Schiebetüren verwandeln lassen.

Das Haus, das mittlerweile Eigentum des Centraal Museums Utrecht ist, wurde sorgfältig in seinen ursprünglichen Zustand zurück versetzt und mit verschiedenen Rietveld-Möbeln, darunter auch der kultige Rot-Blaue Stuhl (1917) und der Zickzack-Stuhl (1934), möbliert.

Rietveld & De Stijl 

Gerrit Rietveld, eine der Schlüsselfiguren der Kunstbewegung De Stijl, wurde 1888 in Utrecht als Sohn eines Möbelbauers geboren. 1917 hatte Rietveld seine eigene Möbelschreinerei in Utrecht, in der er seinen kultigen Rot-Blauen Stuhl entwarf. Ursprünglich für die Massenproduktion konzipiert, war der Stuhl auf eine besonders einfache Konstruktion ausgelegt und erhielt schließlich 1919 die Primärfarben-Palette von De Stijl.

1924 wurde Rietveld eingeladen, im Bauhaus auszustellen, und unternahm Ausflüge in die Architektur, unter anderem mit dem Entwurf des Rietveld-Schröder-Hauses. Dieses Gebäude wurde das architektonische Aushängeschild von De Stijl und wirkt wie eine riesige dreidimensionale Umsetzung einer Piet Mondrian-Komposition. Dank seines radikalen Design-Ansatzes und seiner Raumnutzung gilt es weltweit als das einflussreichste Wohnhaus der frühen Moderne. Sein bleibender Einfluss auf die Architektur ist bis heute spürbar. 

Zahlreiche der berühmtesten Werke von Rietveld, wie der Rot-Blaue Stuhl, sind im Centraal Museum Utrecht und im Rietveld-Schröder-Haus zu bewundern; ersteres beherbergt die weltweit größte Sammlung von Rietveld-Objekten.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Utrecht

Mit 2000 Jahren Geschichte hat die alte Stadt Utrecht eine Vielzahl an architektonischen Höhepunkten zu bieten. Von den Kirchtürmen und dem Kopfsteinpflaster seines mittelalterlichen Zentrums, bis hin zu den modernen, preisgekrönten Gebäuden des Utrecht Science Park und den zahlreichen Meisterwerken des Centraal Museums ist Utrecht eines der inspirierenden Reiseziele Hollands für die Fans von Architektur und Design.

Besuchen Sie das Rietveld-Schröder-Haus

Nehmen Sie an einer einstündigen Führung teil und sehen Sie mit eigenen Augen, wie dieses weltberühmte Haus mit flexiblen Räumen, Farben und Linien spielt. Buchen Sie auf jeden Fall im Voraus und fragen Sie nach einer deutschsprachigen Führung. Eine Eintrittskarte für das Rietveld-Schröder-Haus gilt am selben Tag auch für das Centraal Museum, wo Sie weitere Werke Rietvelds finden.

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Das Rietveld-Schröder-Haus
Adresse: 
Prins Hendriklaan 50
3583EP Utrecht
Besuchen Sie die Website
Besuchen Sie die Website